Conbericht: BattleCon 2012

Die Battlecon ist vorbei, Zeit für einen kleinen Nachbericht.

Der Start wurde, da das Haus früher verfügbar war, auf 19 Uhr vorgezogen. Wir waren jedoch erst ein paar Stunden später da.

Zum Empfang gab es dann erstmal spätnächtliches Chilli von Küchensklave und Grillmeister Floppy. Die Tatsache, dass der erste Topf in Rekordzeit ausverkauft war (obwohl es mit Nudeln verlängert wurde) und der zweite am nächsten Morgen nur noch Reste zu bieten hatte, sagt wohl eindeutig, wie gut es war – oder wie verfressen die Battletechspieler sind… man wird es nie endgültig klären können 😉

Der erste Abend war dann an vielen Stellen eher ein Vorbereitungs- und Wiedersehensabend. Einige Spiele sind gelaufen, die meiste Zeit wurde aber geredet und die Technik vorbereitet (der ursprünglich zum Drucken eingesetzte Laptop war in etwa so schnell wie ein toter Hamster im Laufrad, weswegen ich dann am nächsten Morgen meinen Laptop für Öffentlichkeitsverkehr vorbereitet habe).

Nach einer brutalen Niederlage gegen Binder ging ich am Freitag dann gegen 2 Uhr ins Bett und lernte, dass es besser gewesen wäre Ohrstöpsel dabei zu haben. Einer meiner Schlafraumgenossen schnarchte wie Darth Vader, ein Anderer als wenn er Verstopfungen hätte. Um 6:30 hatte ich dann genug und stand wieder auf.

Im Hauptraum angekommen dürfte ich gleich merken: Einige Leute hatten gar nicht geschlafen und waren noch immer wach. Ich setzte mich dann daran, wie bereits gesagt, meinen Laptop vorzubereiten und machte mich um kurz vor 8 auf den Weg Tee und einige andere Kleinigkeiten aus der Stadt zu besorgen.

Als ich wiederkam hatte unsere Küchenfee bereits das Frühstück am Laufen. Ich beschränkte mich aber auf eine Tasse Tee und bin dann ins Schwimmbad (das nur etwa 10m entfernt ist) gegangen, um eine Runde zu schwimmen und zu duschen. (Hier sei angemerkt, wenn man nur duschen geht, gibt es jedes Jahr einen ordentlichen Rabatt vom Schwimmbad. Sehr entgegenkommend.)

Wieder auf der Con genehmigte ich mir dann mein Frühstück (Brötchen und Sandwichtoasts), um danach noch etwas weiter zu quatschen und die Woodsmanminiatur zusammenzubauen, was mich schlussendlich um den Verstand brachte (mehr dazu in der kommenden Bauanleitung).

Als ich dann auch noch ständig gefragt wurde, wie man denn BAs und Fahrzeuge druckt, habe ich eine kleine Anleitung geschrieben, damit ich nicht mehr pausenlos genervt werde.

Am Nebentisch lief währenddessen das Szenario Mechforce vs. Team Trueborn an das auch den gesamten Tag bis lief und nach vorliegenden Informationen erst um 3:45 Uhr endete (da war ich aber bereits lange im Bett).

Aber nicht nur das Großszenario wurde gespielt, auch viele kleine Matches wurden ausgetragen (ich habe zum Beispiel ein Clanmatch gespielt und gewonnen *stolz*), sodass immer überall was los war.

Am Abend fand dann die Jahreshauptversammlung von Team Trueborn statt, während die Mechforce die Zeit nutzte um selbst mal etwas mehr miteinander zu quatschen (man sieht sich ja doch viel zu selten). Auf der JHV wurde dann der Vorstand neu gewählt und eine Alphaversion der neuen TT-Seiten gezeigt, die sich seit Mitte letzten Jahres in Entwicklung befinden. Dazu wurden auch weitere Ideen vorgestellt, die auf der Seite so noch nicht zu sehen sind und als angepeilter Betatermin das 4. Quartal dieses Jahres benannt.

Wie jedes Jahr wurde am Nachmittag wieder ordentlich gegrillt, wobei Floppy sich als Grillmeister auszeichnete der die hungrige Meute mehr oder weniger satt bekam.

Am Sonntag wurde morgens wieder leckeres Frühstück serviert und bis zum Mittag wurden noch einige Gefechte ausgetragen, bis dann die Aufbruchsstimmung losging.

Von dieser unirritiert spielte ein kleine Gruppe unbeugsamer Battletecher fleißig weiter Succession Wars.

Alles in allem wiedermal eine sehr schöne Battlecon die mit insgesamt 38 Teilnehmern auch gut besucht war. Freuen wir uns also auf das nächste Jahr.

Weitere und höher aufgelöste Bilder findet ihr in der Galerie.

Die Mechforce Germany hat einen sehr ausführlichen Bericht online.

Und, wo wir gerade bei der Mechforce Germany waren: Am Sonntag waren zwei MFG-T-Shirts übrig. Die lagern bei mir und ich werde sie zur NordCon mitbringen. Hoffe der Eigentümer ist anwesend oder dass sie zumindest weitergereicht werden können 😉

2 thoughts on “Conbericht: BattleCon 2012”

  1. Hi DarkISI,

    die beiden Shirts sind von mir für Alex alias LackenExil gedacht gewesen. Ich denke er hat sie schlicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.