Marauder MAD-9M Kitbash [20-264]

(C) Punakettu http://punakettu.deviantart.com/

Diesmal beschäftigen wir uns mit einem kleinen Kitbash. Aus dem Marauder MAD-5R / MAD-9S [20-264] habe ich, unter Zuhilfenahme der übriggebliebenen ATM 6 vom Black Hawk, einen MAD-9M gemacht.

Auch diese Bauanleitung ist wieder im neuen Stil gehalten, was bedeutet: Weniger Text, aber dafür detailliertere Bilder. Sollten Fragen offen bleiben, nutzt die Kommentarfunktion.

Der MAD-9M ist mit vier ER Large Lasern sowie zwei Streak 6 bewaffnet. Zur Unterstützung trägt er auch noch ein Guardian ECM sowie ein TAG.

Die Verpackung sollte immer euer erster Blick sein, um einen groben Überblick, zu kriegen, ob Teile fehlen.
Diese Teile sollten enthalten sein: Torso, 2 Arme, 2 Beine, 3 Füße, Base, Hüfte, LB 10-X AC, Rotary AC/5
Bringt als erstes die Hüfte am Torso an. Vergleicht die korrekte Richtung mit dem Bild.
Wenn ihr die Füße an die Beine anbringt, achtet darauf, dass sie beim Trocknen gut gestützt sind.
Die ATM 6 Werfer stammen vom Black Hawk und ersetzen die LB 10-X AC bzw. die Rotary AC/5. Die Stecker müsst ihr wegfeilen.
Bringt die Arme an den Torso an. Gebt ihnen gut Zeit zum Trocknen oder stiftet sie sogar, was zu bevorzugen wäre.
Bringt die Beine an die Hüfte an. Das gestaltet sich etwas kompliziert und erfordert viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Auch hier wäre Stiften wieder zu bevorzugen, die Löcher solltet ihr dann aber bohren, bevor ihr die Arme anbringt.
Jetzt kommen die Raketen. Dazu kommt Klebstoff an die Cockpitseite sowie auf die hintere „Ablage“fläche
Das TRO Bild. Ich habe leider keine passenden Arme gehabt.
Der Marauder MAD-9M von vorne – anklicken für großes Bild
Der Marauder MAD-9M von links vorne – anklicken für großes Bild
Der Marauder MAD-9M von links hinten – anklicken für großes Bild
Der Marauder MAD-9M von hinten – anklicken für großes Bild
Der Marauder MAD-9M von rechts hinten – anklicken für großes Bild
Der Marauder MAD-9M von rechts vorne – anklicken für großes Bild
Der Marauder MAD-9M von oben – anklicken für großes Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.