Technical Readouts

Technical Readouts (TROs) oder “Hardwarehandbücher”, wie sie auf deutsch hießen, bildeten für viele Jahre die Basis für fast alle Einheiten in Battletech. In ihnen werden neue Mechs, Panzer, Battle Armors etc. vorgestellt. Sie werden meist von Record Sheet Büchern begleitet, damit ihr die Einheiten dann auch ins Feld führen könnt.

Der Nachteil an TROs in ihrer alten Form war, dass sie gerade für Neueinsteiger schwer zu überblicken waren. Daher hat Catalyst ihr Konzept mittlerweile massiv überarbeitet. TROs existieren noch, werden aber Äraspezfischen herausgebracht, nicht mehr nach Jahren benannt. Das ermöglicht es auch ohne tiefergehende Kenntnis direkt einzusteigen und zu sagen: Die Ära finde ich spannend, hier will ich spielen.

Auch hat sich ihr Fokus über die Jahre gewandelt. Das allerste TRO umfasste ausschließlich Mechs. Dann folge ein Fahrzeug-TRO und danach waren sie zumeist gefüllt mit einer bunten Mischung von Einheitentypen.

Die neuen Ära-TROs konzentrieren sich nun wieder auf das, was den Kern von Battletech ausmacht und neue Spieler und Spielerinnen in das Hobby bringt: Mechs.

Fahrzeuge und andere Einheitentypen sollen aber auch zukünftig noch unterstützt werden, über was für eine Art von Produkt wurde bislang aber noch nicht mitgeteilt.

Der große Nachteil der TROs sind die oben von mir erwähnten Record Sheets. Sie müssen extra erworben werden und sind meist keine sonderlichen Verkaufsschlager, da sie kurz nach Veröffentlichung auch für MegaMek, Solaris Skunk Werks und andere Tools zur Verfügung stehen.

Mit den Experimental Technical Readouts, den PDF-exklusiven TROs und den neuen Recognition Guides geht Catalyst daher einen anderen Weg: Die Record Sheets sind direkt im PDF enthalten.

Das hat den großen Vorteil, dass sie sofort zur Verfügung stehen und nicht erst mit Verzögerung oder, wie bei TRO Prototypes, auch nach Jahren noch nicht.

Um diese Seite nicht komplett zu übefrachten habe ich die TROs in Unterkategorien unterteilt:

Jahres-TROs

Ära-TROs

PDF-TROs

XTROs

Auch wenn ich sie derart unterteilt habe und viele der TROs ursprünglich mal in gedruckter Form erhältlich waren, verlinke ich fast ausschließlich PDFs. Das liegt daran, dass eine nicht unerhebliche Zahl der TROs nicht mehr in gedruckter Form verfügbar sind. Sofern ich relativ zuverlässig eine gedruckte Version verlinken kann, tue ich das auch (bei den neuen Ära-TROs geht das gut oder auch bei neuere PDF-TROs, da Catalyst sie oft als Print on Demand über Drivethru anbietet).