Angetreten zur NordCon!

Conventions-269x300Der erste Zug der Miliz war auf dem Exerzierplatz angetreten. Einige wagten kaum zu atmen. Der Sergeant hatte, neben einem hoch roten Kopf, offensichtlich auch noch einen miesen Tag.

„Ruhe im Glied!“, bellte er, obwohl es bereits mucksmäuschenstill war.

„Wie Sie ja alle wissen, ist im Rahmen der Operation NordCon am kommenden Wochenende mit massiven Feindkontakten zu rechnen. Ich erwarte also, dass wir vollzählig antreten.

Mir sind Gerüchte zu Ohren gekommen, dass einige von Ihnen bessere Pläne haben. Ich darf Sie daran erinnern, dass Sie hier in der Miliz und nicht bei Wünsch-Dir-Was sind. Ich will also keine faulen Ausreden hören. Es ist mir vollkommen egal ob Sie seit Monaten keinen Urlaub hatten, zu Hause auf der Farm die Schweine verhungern oder Mutti krank ist.

Wir brauchen Leute die sich für die DBTM qualifizieren, die beim Free-For-All für Unruhe sorgen, die Szenarien aufmischen und so weiter… das wird kein Zuckerschlecken. Also, reißen Sie sich gefälligst zusammen – und wenn irgendwer es wagt mit einem Urlaubsschein auch nur in die Nähe des Geschäftszimmers zu kommen, dann wird der mich kennen lernen! Haben wir uns verstanden!?“

Der Sergeant sah das erschreckte Schweigen offenbar als Bestätigung. Er wollte scheinbar gerade „Weggetreten“ brüllen, als ihm noch etwas einfiel.

„Achja, und wenn ich jemanden von Ihnen erwische wie er sich das Gehänge im inoffiziellen Mannschaftsheim im Mechhangar 5 schaukelt, dann ist der Arsch ab! Weggetreten!“