Bauanleitung: Barghest BGS-4T [20-5037]

(C) Punakettu http://punakettu.deviantart.com/

Heute habe ich mal wieder eine neue Mini aus TRO Prototypes für euch, den Barghest BGS-4T. Beim BGS-4T handelt es sich um die Produktionsvariante des BGS-4X aus XTRO Steiner. Durch die veränderten Regellevel aus TRO Prototypes fällt der ‘Mech, trotz der Hightech-Bewaffnung, unter das Regellevel Advanced.

Die erwähnte Hightech-Bewaffnung besteht aus einer Improved Heavy Gauss Rifle, die von CASE II geschützt wird, sowie einem ER Large sowie einem ER Medium Laser, die zusammen einem Turm untergebracht sind und damit die vollen 360° um den ‘Mech herum abdecken.

Beim Zusammenbau solltet ihr, wie gewohnt, zuerst mal grob auf die Verpackung schauen, ob nichts auffälliges fehlt. Wenn ihr da nichts seht, dann aufmachen und die Teile genauer zählen. Enhalten sein sollten: ein Torso, zwei Beinleisten und eine Waffenleiste.

Ihr merkt bereits, die Zahl der Teile ist nicht sonderlich hoch, was sich schlussendlich auf die Schwierigkeit beim Zusammenbau auswirkt – sie fällt sehr gering aus.

Als nächstes solltet ihr jetzt die Teile entgraten und feilen. (Zeitaufwand: ca 5 Minuten)

Wie gewohnt kommt jetzt das Teststecken der Teile: Hier fällt nichts auf, alles passt perfekt.

Der erste echte Bauschritt sind jetzt die Beine. Hierbei solltet ihr erst eine Seite anbringen und dann die andere, um sicherzustellen, dass die Beine gerade auf dem Boden aufliegen. Achtet darauf, dass das „lange“ Bein nach hinten gehört. Wenn die erste Seite angetrocknet ist, könnt ihr euch an die zweite machen. Legt den Barghest dabei jeweils auf die Seite und stellt ihn noch nicht auf die Füße, sonst besteht die Gefahr, dass der Torso von den Beinen abfällt. (Zeitaufwand: ca. 5 Minuten)

Nun kommt ihr zu den Waffen. Ich empfehle, zuerst die iHGR anzubringen, weil der Laserturm beim Andrücken sonst etwas im Weg ist. Es könnte praktisch sein die Gauss zu stiften, ich habe aber darauf verzichtet (sollte sie jedoch abfallen werde ich das noch nachträglich korrigieren). Sobald das Ganze etwas angetrocknet ist kann der Laserturm angebraucht werden. Hierfür ist nicht viel nötig, der Turm muss lediglich kurz aufgedrückt werden, trocknen tut er dann ganz von alleine während ihr die fertige Mini bereits bewundern könnt. (Zeitaufwand: ca. 5 Minuten)

Da es sich um einen Quad-Mech handelt kann man sich die Base sparen.

Zur Mini selbst: Die TRO Abbildung ist gut getroffen, mein einziger Kritikpunkt sind, mal wieder, die fehlenden Antennen. Beim BGS-4T fehlen auch leider die Stellen an die sie angebracht werden müssten, was bedeutet, wenn man die Antennen aus dem TRO haben will, muss man bohren. Dafür gibt es Punktabzug.

Beim Detailgrad gibt es dagegen nichts zu meckern, die Mini ist schön detailliert.

Die Gussqualität ist bei Zusammenbau selbst auch nicht auffällig, aber bei der fertigen Miniatur merkt man, dass etwas nicht stimmt, weil sie zur Seite gekippt ist und nicht gerade steht, das hätte nicht sein müssen – und nervt.

Punkte der Miniatur:
Gussqualität: 7/10
Details: 10/10
Zeitaufwand: 10/10
Passgenauigkeit: 10/10
Abbildungstreue: 8/10

Endnote: 45/50




Nächste Ausgabe: Blood Asp E

3 Antworten auf „Bauanleitung: Barghest BGS-4T [20-5037]“

    1. Wenn du das Foto auch abseits von Spybook hättest…
      Bin kein Fan von Trackingcookies und all der anderen „Spyware“ die man sich bei Facebook einfängt. 😉
      Was den Detailgrad angeht muss man aber auf jeden Fall sagen, dass die Miniatur exakt die Details trifft, die TRO Prototypes vorgibt. Der BGS-4T ist einfach glatter und strömlinienförmiger. Genauso ist die Cockpitstufe einfach Teil der Abbildung.

      1. Nein leider nicht!
        Das ist die öffentliche (ohne Anmeldung erreichbare) Seite der BattleTech-Gruppe Rhein-Main.
        Ich gehöre nicht zu denjenigen, die Ihre Bilder und Berichte in jedem Forum etc. noch einmal posten (wollen). Alternativ kann ich Dir die Bilder aber mailen, wenn Du das möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.