Septicemia [20-5059]

(C) Punakettu http://punakettu.deviantart.com/
(C) Punakettu http://punakettu.deviantart.com/

Der Septicemia ist eigentlich nicht neu, denn er ist ursprünglich bereits unter dem Namen Pariah im Technical Readout 3075 erschienen (sogar mit eigener Miniatur). Damals noch zusammengestückelt aus Geheimdienstberichten der Diamond Sharks. In The Wars of Reaving wurde der ‚Mech dann näher beleuchtet und auch weitere (korrekte) Konfigurationen für ihn vorgestellt.
Beim Pariah (Septicemia) [man beachte das altbekannte IS-Name (Clan-Name) Muster] handelt es sich um einen 55t OmniMech der Society (weitere Society-‚Mech-Minis erscheinen im Februar). Viele Konfigurationen sind mit modernster Technologie ausgestattet (iATMs, Nova CEWS, etc.), was den ‚Mech ausgesprochen durchschlagkräftig und zu einem guten Teamspieler macht.
Neben der Bauanleitung gibt es, am Ende, auch noch ein Vergleichsfoto zwischen der Septicemia und der Pariah Miniatur. Ignoriert bitte die von mir offenbar nicht gut entfernten Gussgrate, ich war etwas übermüdet, als ich die Mini zusammengebaut habe und kann die Fotostrecke jetzt schlecht nochmal vollständig neu machen. „Septicemia [20-5059]“ weiterlesen

Beowulf IIC [20-5048]

(C) Punakettu http://punakettu.deviantart.com/

In der lezten Ausgabe befassten wir uns mit einer Mini aus TRO Prototypes, da dachte ich mir, können wir das glatt fortsetzen. Also befassen wir uns heute mit dem Beowulf IIC (das Bild in der MUL zeigt den normalen Beowulf, nicht den IIC).

Mit 45t ist der IIC genauso schwer wie sein Vorbild. Er wird exklusiv für das Rasalhague Dominion hergestellt und bedient sich, wie auch die anderen Einheiten aus TRO Prototypes, fleißig am technologischen Aufschwung nach dem Jihad. Die Waffensysteme bestehen aus einem ER Large Pulse Laser sowie zwei ER Medium Pulse Lasern, an Ausrüstung kommt dann noch ein Watchdog CEWS, ein TAG und MASC dazu. Letzteres beschleunigt den ‚Mech auf eindrucksvolle 129kmh. „Beowulf IIC [20-5048]“ weiterlesen

Hunchback HBK-7R [20-5055]

(C) Punakettu http://punakettu.deviantart.com/

Heute nehmen wir uns eines ‚Mechs aus TRO Prototypes an. Dem Hunchback HBK-7R (das Bild in der MUL zeigt den Hunchback HBK-7X-4, nicht den 7R). Wie auch schon die früheren Hunchback-Modelle ist auch der HBK-7R 50t schwer, die Änderungen stecken im Detail.

Im Zuge des technologischen Aufschwungs nach dem Jihad wurde diese Variante vom Grund auf überarbeitet, um den Ansprüchen der Republic of the Sphere zu genügen. Reinforced Internal Structure stellt den Kern der Maschine, während die Bewaffnung Hunchback-typisch bleibt. Eine UAC-10, zwei ER Medium Laser, ein TAG sowie ein Guardian ECM sind soweit alle in dem Bereich, den man erwarten würde. Hinzu kommt aber noch CASE II, um die Munitionsvorräte zu schützen, bzw. den ‚Mech, wenn sie getroffen werden. Die Kombination aus moderner interner Struktur und CASE II macht den HBK-7R zu einem schwer zu tötenden Monster. „Hunchback HBK-7R [20-5055]“ weiterlesen