Für das Scorpion Empire schreiben – Moving Forward

Uff, da kam Shrapnel 6 früher raus als gedacht und ich habe den Text hier noch gar nicht geschrieben. Naja, macht nichts. Kommt der Artikel halt etwas später als das Magazin. Ihr solltet Moving Forward vielleicht eh zuerst lesen, bevor ihr das hier lest.

Einer der großen Pluspunkte, wenn man zum festen Autorenstab gehört ist, dass man Dinge einfach an die richtigen Leute herantragen kann. Ich habe die Grundidee zu Moving Forward also an Phil herangetragen, weil ich gerne beleuchten wollte, wohin sich das Scorpion Empire in der ilClan-Ära entwickelt. Phil gab sein Okay, und ich begann zu schreiben.

Ursprünglich wollte ich einfach nur zeigen, dass das Scorpion Empire in der ilClan Ära noch existiert und sich weiterentwickelt. Immerhin hatte Geoff mit OTP: Hanseatic Crusade die Anfänge von etwas gesetzt, das die Clans so noch nicht wirklich kannten: Weiterentwicklung!

Die Story entwickelte sich anders als geplant und wurde plötzlich riesig und wichtig und nicht nur ein einfaches „da stehen wird“. In einer frühen Version wurde Khan Scott beim Bombenanschlag getötet und Emmy sollte seinen Platz einnehmen. Das war dann der Punkt, an dem ich aufgehört habe zu schreiben und erstmal abklären musste, ob ich gerade etwas tue, das ich auch tun sollte. Also ab zu Ray und mir ein Top oder Flop holen. Ray sagte ja, aber ich sollte unbedingt mit Geoff Swift reden, da das Scorpion Empire sein Baby ist.

Geoff war nicht glücklich mit meinem ersten Draft, der auch nach dem Tod des Khans zu Ende war (also noch relativ weit vorne), weil ich ja nicht weitergeschrieben hatte. Seine Worte waren „lazy writing“.

Ich fand seine Formulierung unnötig schroff, aber gleichzeitig stimmte ich ihm bei näherer Betrachtung auch zu: Ich hatte mir das zu leicht gemacht. Wir haben also ein paar Dinge geklärt und tauschten Ideen aus. Aus dem anfänglich etwas schroffem Umgangston wurde ein respektvoller Ideenaustausch. Aus dem heraus entstand eine sehr coole Roadmap für das Scorpion Empire. Und falls ihr es nicht gemerkt habt, der Khan stirbt nicht. Stattdessen wurde die Rolle des zarKhans geschaffen. Eine Rolle, die das Scorpion Empire zu etwas wirklich neuem formt.

Eine Rolle, die die Clans weiterentwickelte.

Shrapnel 6 auf Amazon.de kaufen (Taschenbuch & E-Book)
Buy Shrapnel 6 on Amazon (international link to YOUR Amazon) (paperback & eBook)
Shrapnel 6 auf Drivethru kaufen (E-Book)

Der „Bürgerkrieg“ war schon ursprünglich Teil der Story, aber jetzt rückte er plötzlich in die Mitte. Als Platzhalter trugen die beiden Seiten erstmal die Namen Warden und Crusader, aber die waren nicht richtig. Sie mussten weg und gegen etwas ersetzt werden, das eben nicht nur eine Wiederholung war. Also haben wir jetzt Imperials und Preserver. Als Fan des echten Star Wars Kanons, war es für mich sehr spannend, die Imperials plötzlich als die „Guten“ zu beschreiben. Und versteht mich nicht falsch: Ja, das ist einer der Momente in Battletech, die ein klares Gut gegen Böse haben. Das macht meine Beschreibung der beiden Seiten hoffentlich deutlich.

Mit all den Ideen also weiter ans Schreiben. Eine Verbindung zwischen den beiden Teilen des Empire musste her. Gar nicht unbedingt aus Storygründen, ich wäre auch ohne ausgekommen, sondern rein logisch. Also her mit Recharge Stations und Göttingen. Noch nie zuvor hatte ich einen neuen Planeten für Battletech erschaffen dürfen und ich freue mich, dass die Stadt in der ich wohne nun also ganz offiziell ein Planet im Batteltech-Universum ist.

Ein paar weitere Kleinigkeiten in der Story wurden noch eingebaut, weil Geoff darum bat, dass sie vertreten werden. Was genau, verrate ich hier nicht.

Die Zukunft des Scorpion Empire war also gesichert.

Was fehlt? Richtig: der neue Mech.

Als ich anfing die Geschichte zu schreiben, beriet das Master Unit List Team gerade über die Verfügbarkeiten des Scorpion Empire. Das Team wollte den Deadalus gerne aufnehmen, weil er für die Scorpions einfach passend ist. Es ist ein Mech, der für die Clans eine Geschichte hat. Und die Scorpions sind das Museum des Battletech-Universums.

Bei der Gelegenheit habe ich dann noch den Nexus III erschaffen, weil er sich anbot. Irgendwas musste schließlich mit den Word of Blake Daten passieren, die das Scorpion Empire besitzt. Am Ende wurde der Mech dann aber umbenannt, weil Blaine Pardoes ursprünglicher Namensvorschlag für den Nexus damals Star Python war, der Name aber nie genutzt wurde. Es schien nur fair, das jetzt zu ändern. Der Nexus III kehrt also zu dem Namen zurück, den der Mech ursprünglich haben sollte: Star Python.

Die Geschichte war nun also fertig und ging an Phil. Da wartete sie dann eine Weile und als er mit dem Editing für Shrapnel 6 anfing, kam sie zu mir zurück. Emmy war zu passiv.

Ich schaute mir die Geschichte nochmal an und Phil hatte recht. Die ursprüngliche Version hatte Emmy mehr als Zuschauerin während ihres eigenen Aufstiegs an die Macht. Das wurde ihr nicht gerecht und es passt auch nicht zu einer Frau, die das Scorpion Empire anführen sollte. Also schrieb ich einige Schlüsselszenen um.

Der Absatz

“I will be the zarKhan of the Scorpion Empire.” She had decided to say nothing more and not even phrase it as a candidacy, but as an undeniable fact.

entstand genau in diesem Moment. Und er, und all die anderen Anpassungen, machten die Geschichte nochmal so viel besser.

Was lernen wir daraus? Etwas, das ich schon lange wusste, das hier aber nochmal besonders gut zu Tage gefördert wird: Der große Vorteil eines Shared Universes ist, dass man nicht alleine ist. Ideen werden ausgetauscht, aufeinander aufgebaut und das Ergebnis ist einfach so viel besser als wenn eine Person alles alleine macht, weil ein kreatives Team, das auch als Team arbeitet und Ratschläge akzeptiert, besser ist als jeder Teil des Teams für sich alleine.

Und ich hoffe ihr habt über das Ende der Kampfszene zu Beginn der Geschichte genauso lachen können, wie ich.

PS: Ja, ich könnte hier noch stundenlang über all die Details schreiben, die in der Geschichte versteckt sind. Über den Fahrplan, den Geoff und ich ausgearbeitet hatten. Die Verknüpfungen zu anderen Dingen, die eingebaut wurden … Aber das lasse ich euch lieber alles selbst nach und nach entdecken. Ich will euch ja schließlich nicht den ganzen Spaß nehmen.

Shrapnel 6 auf Amazon.de kaufen (Taschenbuch & E-Book)
Buy Shrapnel 6 on Amazon (international link to YOUR Amazon) (paperback & eBook)
Shrapnel 6 auf Drivethru kaufen (E-Book)


Dir gefällt die HPG Station? Du willst sie unterstützen? Dann hilf, sie zu finanzieren (Webspace kostet Geld und die News hier eine Menge Zeit und irgendwelche Werbebanner oder Trackingcookis will ich absolut nicht hier haben).

Du kannst entweder einem der Links auf der Seite zu Amazon.de, Amazon (COM, CA, FR, IT, UK…) oder Drivethru folgen oder auch gerne PayPal Me nutzen und ein Dankeschön hinterlassen.

Für das Scorpion Empire schreiben – Moving Forward
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.