Aerotech Total Conversion – 3. Teil

[Tschuldigung, Leute. Eigentlich hatte ich den Artikel für heute um 9 zur Veröffentlichung eingetragen, dann aber vergessen das auch freizugeben. Daher mit einigen Stunden verspätung… tut mir leid. -Wallace]

Mir selbst geht es ziemlich auf die Nerven wenn man sich ein teures neues Spiel kauft und es nach 2-4 Stunden in der Ecke verstaubt weil es durch gespielt ist. Deswegen soll diese Aerotech Umsetzung als kostenloses Spiel viele Spielstunden füllen. Nun gut, der eine oder andere wird auch unser Spiel sehr schnell durch gespielt haben, wir werden es aber so schwer wie möglich machen.

Daher geht es in diesem Artikel um das Kampagnen-Konzept.

Grundsätzlich soll es eine Grundversion des Spieles geben in der man eine Trainingskampagne durch spielt, um sich mit den verschiedenen Waffen und dem Luftraumjäger und seiner Eigenheit vertraut zu machen.

Diese Kampagne wird am Ende der Sternenbundära spielen und in einem Showdown enden, bei der man im Kampf Amaris gegen Kerensky um die Erde eingreift. Wie die Kampagne zu Ende geht, und auf welcher Seite man kämpft, wird ich hier natürlich noch nicht verraten.

Als nächstes Addon, wenn man so sagen will, soll eine Kampagne entstehen, die sich mit der Entstehung der Clans befasst und die Kultur der Clans näher bringen soll.

Ich habe außerdem noch vor, allen Häusern und der Periphere eine Campagne zu spendieren, die dem Spieler ähnlich wie auch die Clan-Kampagne die verschiedenen Fraktionen mit ihrer Kultur und ihren Eigenheiten näher bringen soll.

Als Abschluss wird es eine Kampagne geben, auf die ich hier nicht näher eingehen will. Nur soviel sei verraten, es wird ein riesiges Spektakel sein das seines gleich sucht.

Bis es aber soweit ist, warte noch viel Arbeit auf Headdie und mich. Headdie unterstützt mich zurzeit als einziger, und kümmert sich um die Modelle und Cockpits. Wenn wir natürlich ein paar mehr Leute hätten, die Spaß daran haben Geschichten in Computerspielen zu erzählen, sich in den mächtigen Kampagneneditor einarbeiten wollen und anderen die Weiten des Weltraums zeigen möchten, würde es viel schneller gehen.

Der vorletzte Artikel (morgen) wird noch einige Einblicke mehr ins Spiel enthalten und eine kleine Übersicht geben, was schon alles integriert wurde.

Wenn ihr uns helfen wollte oder jemanden kennt der uns helfen könnte, müsst Ihr natürlich nicht bis dahin waren. Schreibt mir einfach eine kurze Mail damit, was ihr gerne im Team machen wollt an die folgende Adresse: Spacejockey(a)gmx.

Allgemeine Fragen, auch hier, gerne wieder in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.