Battletech – ilClan Recognition Guide – eine Review

  • Ein paar allgemeine Punkte vorneweg:
    Nein, auch ich weiß nicht wer ilClan wird bzw. würde es euch auch nicht sagen (dürfen). Es wird auch keiner sagen, findet es heraus, lange ist nicht mehr und die Hinweise häufen sich!
  • Diese Review umfasst nur die ersten drei Guides (die bisher erschienen sind)
  • Ich werde hier keine Record Sheets oder Daten zu den Mechs bereitstellen

 

Die Review:

First things first; was sind die Recognition Guides und wie kam es dazu?

Am 09. Juni 2020 wurde auf der offiziellen Battletech Seite (bg.battletech.com) unter Battletech: State of the Game, June 2020 ein Ausblick auf kommende Produkte gegeben.

(link hierzu: https://bg.battletech.com/news/battletech-state-of-the-game-june-2020/)

Hier ist eindeutig der Erfolg des Kickstarters Hauptgrund und die damit einhergehenden finanziellen Möglichkeiten, sowie ein sehr deutlicher Motivationsschub.
Die Recognition Guides liefern hierzu das aktuellste an Technik im Battletech Universum. Garniert mit Fluff und nach dem mittlerweile bewährten Schema der XTROs.
Der erste Teil besteht hierbei stets aus einem TRO Teil, wie man ihn kennt:

  • Einleitung
  • Overview
  • Capabilities
  • Battle history
  • Variants
  • Notable Pilots/Warriors

 

Der zweite Teil liefert hierzu die zugehörigen Record Sheets für die aufgelisteten Mechs. Bisher finden sich auch nur Mechs in den Guides, ob sich das ändert oder so bleibt, vermag ich nicht zu sagen.

 

An Maschinen finden sich in der Regel 1-2 komplett neue Designs und „Klassiker“ teilweise neu aufgelegt, bereist bekannte, etablierte Varianten und total neue Varianten.

Besonderes Augenmerk: sämtliches Artwork ist neu und die Mechs erstrahlen im neuen Kickstarter befeuerten Glanz.

 

Jeder Guide kostet $3,99 und erscheint vorerst alle zwei Wochen (Guide Volume IV folgt am 31.07.2020). Es wird allerdings ab August eine kleine Pause geben; schließlich muss man auch mit Artwork und Text hinterherkommen. Spätestens zu Wave 2 des Kickstarters werden die insgesamt auf 22 Teile angelegten Guides abgeschlossen werden. Hierzu die originale Ankündigung:

Release Date: Friday, June 19 (vol. 1), continuing every two weeks through Aug. 28 (vol. 6); resuming in early Fall 2020.

 

The march of technology across BattleTech’s eras is relentless—but some BattleMech designs never die. Each installment of this PDF-only series not only includes a brand new BattleMech or OmniMech, but also details Classic ‘Mech designs from both the Inner Sphere and the Clans, now fully rebuilt with Dark Age technology (3085 and beyond). Allowing beloved units redesigned for the BattleTech: Clan Invasion Kickstarter to be competitive on “modern” battlefields, this series also includes in-universe development notes, battle histories, notable pilots, and record sheets for each ‘Mech. Released as a series of 22 PDF-only documents through the end of 2020 and early 2021, many ’Mechs featured in this series will be collected as a single print volume upon its completion.

 

And make sure to keep an eye out for updates from Iron Wind Metals, as we’re working closely with them on producing miniatures for the ’Mechs debuting in the RecGuide.

Kleines Gimmick, man findet auch die ersten Canon Character Einreicher, unter anderem auch einen mir bekannten Herren aus Deutschland.

 

ilClan Recognition Guide Volume I

Anzahl Mechs: 7

Anzahl Record Sheets: 15

Neuer Mech:

  • Dominator

Der Dominator ziert auch direkt das Cover des Guides und nicht

nur dort, er findet sich auch auf einem aktuellen Roman zu

Wolfs Dragonern und Clan Wolf – Divided We Fall

(siehe auch:

https://hpgstation.de/literatur/cgl-aera/romane-novellen/)

Weitere Mechs:

  • Commando
  • Pack Hunter 5
  • Griffin
  • Hellbringer (Loki)
  • Grasshopper
  • Goliath

Während es zum Commando mit dem COM-9S eine neue Version auf dem Papier steht, folgen der Griffin mit 5 Varianten, wovon einige durchaus bekannt sind, aber der Griffin C und Griffin 3N als neu hervorstechen.
Abgerundet werden die Innere Sphäre Maschinen mit dem GHR-8K Grasshopper und dem Goliath C.

Auf der Clannerseite finden sich mit dem Pack Hunter 5, Hellbringer in 4 Konfigs und dem Dominator neues Spielzeug.

Doch eines sei gesagt: die Grenzen sind hier nicht klar definiert. So finden sich mittlerweile viele dieser Designs auch in Linieneinheiten der Häuser oder umgekehrt der Clans (Griffin C und Goliath C seien hier genannt).

Während ich den Dominator optisch wirklich gelungen finde, so gefällt er mir von der Zusammenstellung insgesamt nicht. Man versucht hier etwas in Fluff zu verpacken und zu bauen, dass allerdings zwei große Nachteile an der Platte hat: zu starke Konkurrenz im gleichen Gewichtssegment und einfach ein zu teurer BV. 3018 für einen 65 Tonner sind ein Wert, den man erst einmal bereit sein muss auszugeben. Nahezu jeder Cauldron Born oder Linebacker bringt ähnliche Schlagkraft bei geringeren Kosten auf die Waage.

Dennoch ist der Dominator nicht zu verachten. Grob gesagt: eine Clan ER PPC, ein Clan ER Large Laser an einem Targeting Computer mit einer Beweglichkeit eines Medium Mechs

Der Goliath springt einem hier sehr ins Auge. Günstig, schwer gepanzert und auch beachtlich bewaffnet.

Mehr im Guide.

 

ilClan Recognition Guide Volume II

Anzahl Mechs: 7

Anzahl Record Sheets: 23

Neuer Mech:

  • Sojourner

Dieses Mal ziert ein alter Bekannter das Cover:

Stone Rhino (Behemoth)

Weitere Mechs:

  • UrbanMech
  • Ostscout
  • Grendel (Mongrel)
  • Bushwacker
  • Sojourner
  • Zeus

 

Der UrbanMech bekommt direkt eine neue, durchaus beachtenswerte Version spendiert, ebenso der Bushweacker, bei dem auch die Verwandtschaft zum Gauntlet klargestellt wird.

Der Ostscout liefert drei Versionen, mit zwei neuen unter anderem einem Clan ER Large Träger, der eine sehr böse Überraschung darstellen kann.
Abgerundet wird das Ganze auf Innere Sphäre Seite mit dem ZEU-11S Zeus. Ein echt hübsches Baby und ähnlich wie der Goliath C eine bösartige Überraschung gemessen am BV und der Bewaffnung.

Die Clanner warten hier mit sechs neuen Konfigs zum Grendel und einem komplett neuen Omnimech auf: dem Sojourner.

Clan Wolf in Exil lässt sich nicht lumpen (und interessanterweise finden sich auch solche Mechs bei Kriegern des Wolf Empire, ein Schelm wer hier böses denkt).

Haltbar, günstig und mit einer durchaus beachtlichen Modulkapazität für einen 60 Tonner.

Hier findet ihr eine solide, haltbare allerdings etwas langsame Maschine, die es allerdings erst einmal zu knacken gilt.

Battle Value ist solide, allerdings auch durchaus in der einen oder anderen Konfiguration vergleichsweise teuer. Supercharger sind eben teuer.

Als Prunkstück bzw. Schmankerl zum Schluss wartet der Stone Rhino (Behemoth) auf. 6 Versionen, einige durchaus altbekannt und auch etwas Neues. Ein Standard Stone Rhino gepimpt…zwei Large Pulse am Actuator Enhancement System, na klar wieso nicht. Jeder schießt gerne auf -3 auf seine Ziele. Hierfür wurden dann halt mal Sprungdüsen geopfert. Da kann man allerdings absolut mit Leben und ich kann sagen…er spielt sich bösartig. Jedenfalls darf ich ihn vorerst nicht mehr spielen, trotz des relativ hohen BV von knappen 2800.

Aber das schönste am neuen Stone Rhino…das Artwork, ein sexy Biest und wo wir von Sexy Biestern sprechen…wer erinnert sich noch an das originale Cover vom TRO 3055 und der etwas fröstelnden Dame und ihrem Stone Rhino? Nun, sie hat einen Namen.

Mehr im Guide.

 

ilClan Recognition Guide Volume III

Anzahl Mechs: 5

Anzahl Record Sheets: 26

Neue Mechs:

  • Hierofalcon
  • Shadow Cat III

Das Cover ziert der überarbeitete BattleMaster. Ist das nicht ein

sexy Stück Technik?

Weitere Mechs:

  • Adder (Puma)
  • Hierofalcon
  • Shadow Cat III
  • Summoner (Thor)

 

In diesem Guide kommt die Innere Sphäre ein wenig zu kurz, dafür wartet das Covergirl direkt mit 7 Versionen auf. Unter anderem dem BLR-2C, VLR-3M, BLR-3M-DC, BLR-3S, BLR-6C, BLR-6G und dem C 3 (nein nicht mit Slave oder Master, sondern Clantech).
Einige altbekannte und einige neue, durchaus sehr interessante Versionen dabei. Der 6C und der 6G sind hierbei eine etwas andere Herangehensweise. Während der 6G mit einer heavy und vier Light PPCs (und etwas Zubehör) aufwartet, kommt die 6C ganz untypisch ohne „Hand Held“ daher. Allerdings mit vier Light AC5 auch interessant. Nebenbei bemerkt eine Menge Munition für Precision, APDs etc.
Auf der Gegenseite finden sich fünf Konfigs für den Summoner (Thor), vier Konfigs für die Shadow Cat III, fünf Konfigs für die Adder (Puma) und abschließend der Hierofalcon mit fünf Konfigurationen.

Während die Shadow Cat III, als optimierte Shadow Cat Version, man hat sich entschieden die festverdrahteten Sprungdüsen wegzulassen, daherkommt, steht der Hierofalcon als komplett neues Jade Falken Design.

Optisch ist die Mechfamilie klar zu erkennen, Stichwort Jade Phoenix und so verwundert die Nutzung von Partial Wing nicht. Die Jade Falken Taktik, beweglich und überfallartige Angriffe aus der Luft werden hier fortgeführt. Im Gegensatz übrigens zu der eher stabilen und bodengebundenen Haltbarkeit der Wölfe.
Abgerundet werden diese beiden durch die Adder (Puma), die übrigens neuerdings auf Donegal hergestellt wird und somit auch für die eine oder andere lyranische Einheit zum Standard werden könnte. Als letzter im Bunde folgt der Summoner (Thor). Hier finden sich sehr vielfältige Konfigurationen und auch eine „verbesserte“ Prime mit einer Streak LRM.

Mehr im Guide.

 

 

 

 

 

2 Antworten auf „Battletech – ilClan Recognition Guide – eine Review“

    1. Die Chancen stehen wohl gut, endgültig versprechen wollte Ray es aber nicht. Auch ist nicht sicher, dass eine mögliche gedruckte Version alles enthält, was in den PDFs war, das würde vermutlich viel zu riesig werddn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.