Coververgleich: Visions of Rebirth

Nachdem ich jetzt längere Zeit nicht mehr dazu gekommen bin, einen Coververgleich zu machen, habe ich mich mit dem Visions of Rebirth Interview etwas in die Ecke gemalert und muss jetzt wohl liefern. Dann mache ich das mal.

Dieses Mal gibt es zwei Cover zu vergleichen. Das Originalcover der deutschen Ausgabe von 2006 (damals unter dem Titel Clangründer: Traum) und das neue Cover der überarbeiteten englischen Ausgabe von Catalyst (Founding of the Clans 2: Visions of Rebirth). Der Titel allein ist schon deutlich anders. Visions of Rebirth ist bestenfalls metaphorisch als Traum zu übersetzen.

Der Exterminator

Sowohl auf dem ursprünglichen deutschen Cover als auch auf dem neuen englischen Cover ist Anderys Exterminator (rot) zu sehen. Auffällig sind allerdings die Unterschiede zwischen beiden Versionen, da der Exterminator auf dem neuen Cover sich logischerweise am Redesign aus dem Recognition Guide: IlClan 14 orientiert. Auffällig anders sind hier direkt die Panzerplatten am linken und rechten Torso (grün), aber auch der Raketenwerfer (gelb) unterscheidet sich deutlich. Generell ist der Mech deutlich weniger “rund”.

Bewusst geändert (ja, ich habe nachgefragt) wurden die Laserfarben. Statt gelb sind sie nun grün. In einem der AMAs hatte Phil etwas zu Laserfarben erzählt und das hier gehört dazu. Die Farbe von Lasern ist tatsächlich ein Thema und gelbe Laser wurden in Battletech noch nie wirklich dargestellt, also wurden sie hier zu grün geändert (blau).

Hintergrund

Das Geländer ist weiterhin dasselbe. Wir sehen das Gestein auch immer noch zerbrechen. Diesmal allerdings durch Laserfeuer und nicht einfach nur so. Generell wirkt der Hintergrund auch weniger steril, sondern es kracht und qualmt. Das deutsche Cover hatte in der Hinsicht überraschend wenig zu bieten. Niemand schien auf Andery zu schießen und dennoch explodierten die Felsbrocken im Hintergrund. Spontane Selbstexplosion oder so.

Beim neuen Cover wurde sich dennoch sehr deutlich am Original orientiert. Allein schon die Tatsache, dass es auch weiterhin den kahlen Strauch vorne im Bild gibt (lila), zeigt das ganz klar. Der ist aber nicht identisch zum Original, sondern beispielsweise mit mehr Ästen behangen und auch eindeutig gewachsen. Aber er ist da.

Text und Rahmen

Und natürlich gibt es auch Unterschiede im Layout auf dem Cover. Die deutschen Bücher hatten damals noch einen Rahmen oben. Das war bei Battletech ja lange Zeit sehr verbreitet, bis hin zu mehr Rahmen als Bild bei den Dark Age Büchern (denkt euch hier mein wildes Gefluche über den ekligen Dark Age Rahmen). Das hat Catalyst mittlerweile aber über Bord geworfen. Bei den neuen Covern steht das Bild im Vordergrund. Dass es Battletech ist erkennt man schließlich auch am Logo.

Auch der Titel ist grün mit einem Raster, statt einfach nur weiß. Es orientiert sich halt an modernen Standards.

Weniger mit modernen Standards zu tun hat der Verweis auf die Reihe. Die deutschen Cover tun sich seit jeher schwer damit, überhaupt darauf zu verweisen, dass die Bücher Teil einer Reihe sind (eine deutsche Unart, über die ich mich lange auskotzen könnte). Diesmal wurde beim Originalcover aber immerhin “Clangründer” dazugeschrieben. Allerdings fehlte ein Verweis darauf, das wievielte Buch in der Reihe es denn nun ist. Das macht Catalyst anders und sagt auf dem Cover ganz klar: “Book Two” (orange).

Und ganz neu hinzugekommen ist das Äralogo (türkis). Das gab es früher nicht, das kann man dem deutschen Cover aber nicht vorwerfen. Neu ist dieses Logo für Catalyst auch nicht, es ist mittlerweile Standard. Aber, dieses spezielle Logo ist neu: Heimatwelten. Über das neue Logo wird nun ganz klar angezeigt, dass ein Buch in den Heimatwelten vor der Clan Invasion spielt.


Dir gefällt die HPG Station? Du willst sie unterstützen? Dann hilf, sie zu finanzieren (Webspace kostet Geld und die News hier eine Menge Zeit und irgendwelche Werbebanner oder Trackingcookis will ich absolut nicht hier haben).

Du kannst entweder einem der Links auf der Seite zu Amazon.de, Amazon (COM, CA, FR, IT, UK…) oder Drivethru folgen oder auch gerne PayPal Me nutzen und ein Dankeschön hinterlassen. NEU! Gerne könnt ihr die HPG Station auch über Patreon unterstützen.

Kleiner Babymech/Little Baby Mech ist als kostenlose Fangeschichte verfügbar. Das perfekte Buch für alle kleinen Battletech-Fans.

Coververgleich: Visions of Rebirth
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.